Sie sind hier: Männer aus unergründlichen Puzzleteilen

Männer aus unergründlichen Puzzleteilen

November 2003 / Frankfurter Rundschau 

Für Ingrid Ellmauer steckt die Wahrheit in Fragmenten / Ausstellung "Augen-Blicke" in Wetterauer Sparkasse
 
VON DANIELA ROLAND

fr001Für die Künstlerin Ingrid Ellmauer steckt die Wahrheit in Fragmenten oder auch in einzelnen Momenten. "Augen-Blicke" ist daher auch das Thema ihrer Ausstellung in der Wetterauer Sparkasse in Bad Vilbel.
Bad Vilbel 13. November - In Öl und Acryl auf Leinwand fängt Ingrid Ellmauer diese Augenblicke ein. Sie zeigt kleine Aspekte und Ausschnitte von Trauer, Wut, Enttäuschung, Liebe und Freude. Dadurch erfasst sie ihrer Meinung nach einen größeren Teil der Wahrheit: „Diese Gefühle wandeln sich ständig. Nichts dauert an", erklärt die Künstlerin. Ihre Bilder wirken auf den ersten Blick wie Schnappschüsse, doch es fehlt ihnen das Zufällige und Wahllose. Es sind vielmehr Studien unterschiedlicher Facetten. In einer Reihe hat Ellmauer „die Männer abgearbeitet", sagt sie. Sie hat typische Charaktere in einem kurzen Moment eingefangen. Die Augen des Halbstarken fordern und spotten. Eine Zigarette hängt lose im Mundwinkel. Ein Mann senkt den Kopf in Trauer, ein anderer blickt skeptisch seinen imaginären Gesprächspartner an. Die Bilder sind in dunkeln Braun- und Grautönen gehalten. Nur hier und da blitzt ein heller Farbreflex auf. Ein altes, angegilbtes Photo hat Ellmauer zur Farbgebung dieser Reihe inspiriert.
Die Bilder sind dreieckig, nicht weil das Dreieck in diesem Fall eine besondere Bedeutung für Ellmauer hat, sondern weil sie „von den normalen Formaten, dem ewig Gleichen", wegkommen wollte. Das Experiment ist für sie ein wichtiger Bestandteil der Kunst: „Es ist spannend mit neuen Materialien und Formen zu arbeiten", erklärt sie. So verarbeitet sie in ihren Werken beispielsweise auch Stücke von Sackleinen oder Wachs.Mit ihrer künstlerischen Ausbildung hat Ingrid Ellmauer während ihres Studiums in Frankfurt begonnen. Ihre Werke zeigt sie bei Gruppen- und Einzelausstellungen in Bad Vilbel, Frankfurt und Hanau. Die 54-Jährige lebt heute in Niederdorfelden und unterrichtet an der Heinrich-Heine Schule in Hanau.
Dem Besucher fällt beim Betreten der Sparkasse zunächst ein an einer Säule befestigtes Werk aus vielen kleinen Bildern auf. Ellmauer hat einen Mann in „Extase" in einzelne Teile zerlegt. „Die Männerfigur aus unergründlichen Puzzleteilen, so ist das Leben", bemerkt sie halb ernst. „Kleine Momente", ein Gesamtwerk aus mehreren Bildern, zeigt ein buntes Farbgemisch. Alle Bilder sind horizontal durch farbliche Akzente in zwei Hälften geteilt. Lose und ohne eine sichtbare Entwicklung hängen die Fragmente, die Augen-Blicke, nebeneinander und bestehen durch ihre Ähnlichkeit doch darauf, ein gemeinsames Ganzes und eben doch mehr als nur ein Augenblick zu sein.

Die Ausstellung ist noch bis 5. Dezember in der Wetterauer Sparkasse, Frankfurter Straße 136, zu den Öffnungszeiten der Bank zu sehen.

Besucher gesamt: 47544
Seitenaufrufe gesamt: 114656

Letzte Änderung:
1. November 2017 20:58:42

Newsletter

Ab sofort können Sie sich aktuelle Informationen zu mir, meinen Ausstellungen und meiner Seite per Email-Newsletter zukommen lassen:

Abonnieren/Abmelden 
Kunstgalerie Top100 Kunst Top 100